Hebammenvorsorge
(... ganz oder mit weiter bestehendem Arztkontakt)

In der Schwangerschaftsbegleitung erleben Sie Hebammenarbeit in ihrer schon seit alten Zeiten angedachten Idee:
mit Zuversicht beistehen, Zeit haben, erkennen, zusammen ein Stück Weg gehen. Heute ist das fast ein Stück Luxus. Heute weiß man auch, dass Frauen mit guter Hebammmenbegleitung wirklich weniger schwere Schwangerschaftskomplikationen haben und gestärkter in die Geburt gehen. Deswegen ordnet man jetzt Hebammenarbeit auch als Gesundheitsprävention ein.

Dazu gehören:

  • medizinische Tests und Untersuchungen nach Mutterschaftsrichtlinie bzw. abgestuft je nach Ihrem Sicherheitsgefühl,z.B. Blutdruckmessung, Blutabnahmen, Abstriche, Diabetestest, CTG
  • die Hebammenhandgriffe zum Wahrnehmen Ihres Kindes und der Schwangerschaftsentwicklung
  • Gespräch über Ihre Empfindungen körperlicher und seelischer Art
  • evtl. Maßnahmen besprechen oder naturheilkundliche Vorschläge erwägen
  • evtl. Partner mit einbeziehen
  • Beratungs- und Fragezeit
  • Kontakt zum Kind stärken
  • positive Vorraussetzungen für die Geburt schaffen
zurück